11. April 2019

Brexit and public procurement law

Brexit - currently still a “never ending story”: Many people are tired of hearing about the topic. Nevertheless, Brexit also has an impact on public procurement law in Germany. At present, the British House of Commons is still arguing about how Brexit should be performed, the result of which is still open. The extent to which the UK will be at a disadvantage compared to other Member States when public contracts are awarded in the future will depend on the decision.

Weitere Informationen

8. Februar 2019

Residence and labor law consequences of an Brexits without withdrawal agreement

Where German companies or their subsidiaries employ employees of other nationality in the UK, a Brexit without a withdrawal agreement would in principle mean that the transitional phase originally provided for in the withdrawal agreement until 31st December 2020 - which was not to change the respective residence status - would not take effect.

However, according to the current information from the British government, even in  case of a hard Brexit, EU citizens who are resident in the UK at the time of a Brexit without a withdrawal agreement can retain their residence status and apply for a residence permit until 31st December 2020.

Weitere Informationen

3. Dezember 2018 - Pressemitteilung

Real I.S. beim Erwerb des TechParks in Erlangen begleitet

Die Münchener Real I.S., ein Tochterunternehmen der Bayern LB und einem Immobilienvermögen von rund 7 Milliarden EUR im Management, hat den TechPark in Erlangen mit einer Gesamtnutzfläche von 11.500 qm übernommen. Verkäufer ist der Immobilienentwickler Sontowsky & Partner. Das Büroobjekt wurde für einen Immobilien-Spezial-AIF erworben. Finanziert wurde die Transaktion teilweise über die Crowdinvestmentplattform Zinsbaustein. Dort investierten insgesamt 291 Anleger 1,25 Mio. Euro über Nachranganleihen in das Objekt. Das Gesamtvolumen lag bei 25 Mio. Euro. Mit 22,5 Mio. EUR hat die Sparkasse Erlangen den Hauptanteil finanziert. 

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung der Partner Christoph Hamm hat die Real I.S. beim Erwerb rechtlich beraten. Weitere Teammitglieder waren Bernhard Schex (Partner), Rupert Klar (Partner), Dr. Nicole Wolf (Associate) und Charlotte Zais (Associate), alle aus München.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

21. November 2018 - Pressemitteilung

HEUSSEN unter den besten Kanzleien im Vergaberecht bei der WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche (WiWo) hat zum zweiten Mal nach 2014 die Top-Kanzleien und Top-Anwälte Deutschlands für das Vergaberecht ausgewählt - ein Bereich, bei dem es um die EU-weite Ausschreibung von öffentlichen Aufträgen über zwei Billionen Euro jährlich, allein in Deutschland über 440 Milliarden Euro, geht. Umso wichtiger ist es da herauszufinden, welche Kanzleien und Anwälte sich hierzulande durch ihre praktische Tätigkeit einen erstklassigen Ruf erarbeitet haben.

Und wie im Jahr 2014 gehören auch 2018 die Vergaberechts-Praxis von HEUSSEN sowie Partner Uwe-Carsten Völlink zu den Top Playern.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

10. Oktober 2018 - Pressemitteilung

HEUSSEN Cocktail Empfang anlässlich der IBA Annual Conference 2018 in Rom

Fast 200 Anwälte und Anwältinnen aus aller Welt kamen zum HEUSSEN - Cocktail Empfang auf Terrazza dei Cavalieri di Rodi über dem Kaiserforum zum Austausch und Networken am frühen Abend am Rande der IBA Annual Conference 2018 in Rom.

Bild IBA 2 Klein3Bild IBA 1 klein3

18. September 2018 - Pressemitteilung

HEUSSEN im Arbeitsrecht sowie Schlichtung/Mediation bei FOCUS Top Wirtschaftskanzleien 2018 gelistet

FCS TOP Wirtschaftskanzlei 2018 mit Quelle Arbeitsrecht

HEUSSEN gehört auch 2018 zu den empfohlenen Top-Wirtschaftskanzleien Deutschlands, so das Ergebnis der jährlichen Befragung des Marktforschungsunternehmens Statista für das Nachrichtenmagazin FOCUS. HEUSSEN wurde dabei für die beiden Praxisbereiche Arbeitsrecht sowie Schlichtung/Mediation ausgewählt.

In den beiden Fachgebieten wurde HEUSSEN von Kollegen wie auch Mandanten gleichermaßen empfohlen und steht daher im Ranking der Top-Wirtschaftskanzleien.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

15. August 2018

Industria bei Portfolio-Verkauf in Höhe von über 1 Milliarde EUR beraten

Die Industria Wohnen, Immobilientochter der Degussa Bank, hat das Immobilien-Portfolio ihres Immobilien-Spezialfonds Wohnen Deutschland verkauft. Käufer ist die dänische PFA. Das Century Portfolio genannte Paket umfasst 33 Wohnimmobilien. Der Kaufpreis beträgt etwa 900 Mio. Euro (netto), das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Entwicklungspotenzial wird auf etwa 1,2 Mrd. Euro brutto taxiert.

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Partner Christian Weinheimer hat die Industria beim Verkauf rechtlich beraten.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

15. August 2018 - Pressemitteilung

Wöhr + Bauer bei Ankauf von drei Bürohochhäusern in Eschborn begleitet

Der Münchener Projektentwickler Wöhr + Bauer hat ein Büroensemble mit 22.000 m2  Miet- und 1,5 ha Grundstücksfläche in Eschborn erworben. Verkäufer ist Karl-Gruppe aus dem bayerischen  Innernzell. Das Büroensemble, bestehend aus drei leerstehenden, achtgeschossigen Bürogebäuden soll modernisiert und in Zukunft für Gewerbe und Wohnen genutzt werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Partner Dr. Jan Dittmann hat Wöhr + Bauer  beim Erwerb rechtlich beraten.

 

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

15. August 2018 - Pressemitteilung

BlueRock beim Verkauf des Techem Headquarters in Eschborn beraten

Der BlueRock Fund hat den Hauptsitz des Energiedienstleisters Techem Energy Services  GmbG in Eschborn an einen Luxemburger Fonds verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen  vereinbart. Allerdings spricht BlueRock-Direktor Ronny Pifko von einer „gewinnbringenden Veräußerung“ und einer damit einhergehenden „hervorragenden Rendite“.   

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Partner Dr. Jan Dittmann hat BlueRock beim Verkauf rechtlich begleitet.

 

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

13. Februar 2018 - Pressemitteilung

Real I.S. bei Transaktion beraten

Das Münchener Fondshaus Real I.S. hat das Bürogebäude Circoleum, Siemensstraße 21 in Bad Homburg bei Frankfurt verkauft. Käufer ist Concarus, ein Unternehmen der May & Porth Gruppe. Der Verkaufspreis liegt bei ca. EUR 40 Mio.

Ein Team der Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Partner Christoph Hamm hat die Real I.S. beim Verkauf rechtlich beraten.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

20. November 2017 - Mandanteninformation

Neues Online-Tool: Prüfen Sie Ihr Brexit-Risiko

Brexit

Die Verhandlungen zum Brexit zwischen der Europäischen Union und der Regierung Großbritanniens treten auf der Stelle. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat seinen Mitgliedern bereits empfohlen, sich auf einen ungeregelten, „harten" Brexit einzustellen. Grundsätzlich wird davon jedes Unternehmen betroffen sein, das Geschäftsbeziehungen nach Großbritannien hat. 

Unser internationales Kanzleinetzwerk Multilaw hat mit Unterstützung von HEUSSEN ein "Brexit-Response-Team" gegründet, das die Entwicklungen eng verfolgt und sich mit den rechtlichen Fragestellungen beschäftigt. Das Team hat ein interaktives Online-Tool entwickelt, mit dem Sie Ihre Brexit-Risikobereiche und mögliche Lösungsansätze identifizieren können.

Dieses „Brexposure"-Tool ist jetzt online. Der Link führt Sie direkt dorthin. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Analyseergebnis haben, sprechen Sie uns gerne unverbindlich an.

Das Brexit-Response-Team wird die Analysen und Empfehlungen je nach dem Fortgang der Verhandlungen laufend aktualisieren.

10. Oktober 2017 - Pressemitteilung

HEUSSEN: Magelan bei Entwicklung des DSGVO Navigators unterstützt – Präsentation auf der IT-SA

Die Vorbereitungen zur rechtskonformen Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung setzt Datenschutzbeauftragte und Unternehmen gleichsam unter Druck, gilt es doch sämtliche datenbezogenen Prozesse zu analysieren und entsprechend den ab Mai 2018 geltenden Vorschriften aufzusetzen.

Der IT-Dienstleistungs- und Softwareanbieter Magelan hat sich der Problematik angenommen und präsentiert nun auf der IT-Sicherheitsmesse (IT SA) in Nürnberg eine Lösung.

Mehr Informationen als PDF

Weitere Informationen

8. September 2017 - Pressemitteilung

HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: CIREAS rechtlich bei Immobilienerwerb begleitet

Die CIREAS GmbH - Consultants in Real Estate and Structuring - hat erneut für ein Family Office einen Fachmarkt von Accom, einem führenden deutschen Immobilieninvestor und -dienstleister, erworben. Der Fachmarkt liegt in Hoyerswerda, Sachsen. Accom hat das Objekt im Rahmen einer Portfoliobereinigung veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte CIREAS für ein Family Office einen in Bad Tölz gelegenen Fachmarkt erworben.

Beraten wurde CIREAS beim Kauf des Objekts im Immobilien- und Gesellschaftsrecht von einem Team der internationalen Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung des Partners Christoph Hamm (Bau- und Immobilienrecht). Weitere Teammitglieder war Alexander Tauber (Senior Lawyer, Corporate), Bernhard Schex (Partner, Öffentliches Recht, Bau- und Immobilienrecht) sowie Nina Klotz-Hörlin (Senior Lawyer, Immobilienrecht).

Mehr Informationen als PDF

30. August 2017 - Pressemitteilung

Nominierung zur Kanzlei des Jahres für Medien und Technologie 2017 bei Juve


Auch in diesem Jahr zeichnet der Juve-Verlag Wirtschaftskanzleien und Anwälte mit den Juve-Awards aus. Zur Wahl stehen Praxisgruppen, die sich im Laufe der vergangenen zwölf Monate besonders positiv entwickelt haben. Für das Jahr 2017 ist HEUSSEN im Bereich „Medien und Technologie“ zusammen mit vier anderen Sozietäten als „Kanzlei des Jahres“ nominiert. Die Preisverleihung findet am 26. Oktober in der Alten Oper in Frankfurt statt.

Mehr Informationen als PDF

14. Juli 2017 - Mandanteninformation

Geschäftsführer aufgepasst – neu eingeführte Pflicht zur Mitteilung von Angaben an das Transparenzregister!

Am 26.06.2017 ist eine Neufassung des Geldwäschegesetzes (GwG) in Kraft getreten. Die Neufassung dient der Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie in nationales Recht.  

Das neue GwG sieht u. a. die Einrichtung eines (elektronisch geführten) Transparenzregisters vor, über das Angaben zu den wirtschaftlich Berechtigten unter anderem von juristischen Personen und von Personengesellschaften zugänglich gemacht werden. Juristische Personen und Personengesellschaften sind unter Umständen verpflichtet, bestimmte Angaben zu ihren wirtschaftlich Berechtigten im Transparenzregister eintragen zu lassen.

Mehr Informationen als PDF

26. Juni 2017 - Pressemitteilung

Unter den Besten im Handbuch „Deutschlands Beste Anwälte 2017

Auch in diesem Jahr hat der US-Verlag „Best Lawyers" in Kooperation mit dem Handelsblatt die renommiertesten deutschen Juristen aus verschiedenen Rechtsgebieten ermittelt.

HEUSSEN, eine Full-Service-Wirtschaftskanzlei mit Standorten in München, Stuttgart, Berlin und Frankfurt, konnte in diesem Jahr ihre Position weiter ausbauen und ist mit Anwälten in den Praxisbereichen Immobilienrecht, IT-Recht, Technologie, internationale Schiedsverfahren sowie Öffentliches Recht / Vergaberecht vertreten.

Mehr Informationen als PDF

7. Februar 2017 - Pressemitteilung

BlueRock bei Kauf von Immobilienobjekten beraten

Der Immobilienfonds BlueRock Fund hat drei Objekte aus dem Immobilienportfolio der Haus Ruhrort II Verwaltungsgesellschaft erworben. 

BlueRock wurde beim Erwerb der Büro- und Ärztehäuser nebst Tiefgarage umfänglich von einem Team der internationalen Wirtschaftskanzlei HEUSSEN unter Leitung von Dr. Jan Dittmann (Partner, Immobilienrecht) beraten. Weitere Teammitglieder waren Carsten Richter, LL.M. und Dr. Simone Schultheiß (Lutz) (beide Associates, Mietrecht) sowie Bernhard Schex (Partner, Öffentliches Recht).

 

Mehr Informationen als PDF

2. Februar 2017 - Pressemitteilung

HEUSSEN: Schwermer bei Verkauf beraten

Die Heidi Chocolat Group AG mit Sitz in Zug/Schweiz hat den traditionsreichen Schokoladenhersteller Schwermer mit Sitz in Bad Wörishofen übernommen. Heidi ist ein auf hochwertige Schokolade spezialisiertes Unternehmen, das zur Kex AG gehört, einem Unternehmen der österreichischen Julius Meinl Gruppe.

Die bisherigen Gesellschafter von Schwermer wurden bei der Transaktion umfänglich von HEUSSEN durch Dr. Georg Anders und Cornelia Weber (beide Partner Corporate, München) beraten.

Mehr Informationen als PDF

8. Dezember 2016

Real I.S. AG bei Verkauf einer Einzelhandels- und Büroimmobilie in Berlin-Mitte beraten

Ein Fonds der Münchener Real I.S AG hat eine rund 8.500 m² große Einzelhandels- und Büroimmobilie in Berlin-Mitte (Friedrichstraße 79-80) an Triuva verkauft. Ankermieter ist H&M. Den im Jahr 1996 erbauten Komplex entwarf das Architekturbüro Kollhoff Architekten als Teil des Ensembles "Hofgarten am Gendarmenmarkt".

Mehr Informationen als PDF

2. August 2016 - Pressemitteilung

Fidor Gruppe bei Übernahme durch die französische Großbank BPCE beraten

Übernahme der Fidor Gruppe: Die 2009 gegründete Fidor Bank und der mit vielen Preisen ausgezeichnete innovative FinTech-Pionier Fidor AG werden von Frankreichs zweitgrößter Bankengruppe BPCE übernommen.

Mehr Informationen als PDF

13. Juli 2016 - Thema

BREXIT – what´s next?

Die (möglichen) Folgen eines (möglichen) BREXIT (hier ist derzeit ja noch alles zu relativieren) sind heute nur schwer bis noch gar nicht abschätzbar - dies hindert jedoch eine Vielzahl von Beratern nicht, bereits jetzt ihre Kunden und Mandanten "Fit für den BREXIT" o.ä. zu machen. Einen Fitnessparcours im Blindflug zu nehmen, ist für uns aber keine gute Empfehlung. Dennoch kann es natürlich jetzt schon sinnvoll sein, vorausschauend über die zukünftige Rechtsform einer Limited mit Sitz in Deutschland oder den weiteren Schutz der eigenen Marke im Vereinigten Königreich zumindest einmal nachzudenken.

Weitere Informationen

20. Oktober 2015 - Pressemitteilung

Legal Consulting for Hamburg-based reconcept Involving Bond Issue

Headquartered in Hamburg, Germany, investment company reconcept has issued a bond for its latest wind energy project (“reconcept 07 Anleihe der Zukunftsenergie Wind Deutschland GmbH & Co KG”). At a volume of 7.75 million Euros, the bond comes with a 5-year maturity and a fixed interest rate at 5% p.a.